Kindertageseinrichtungen

In Bochum gibt es viele Kindertageseinrichtungen mit fast 10.000 Plätzen für Kinder aller Altersgruppen. Den größten Teil der Kindertageseinrichtungen betreiben sogenannte „freie Träger“.

Freie Träger sind:

  • die evangelische und katholische Kirche,
  • die Arbeiterwohlfahrt (AWO),
  • die Caritas,
  • das Deutsche Rote Kreuz,
  • die Innere Mission,
  • der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer
  • sowie viele Vereine und Eltern- bzw. Erzieherinneninitiativen, die im Dachverband des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes (DPWV) organisiert sind.

Auch die Stadt Bochum ist Trägerin von Kindertageseinrichtungen.

Eltern finden also in Bochum ein Angebot, das inhaltlich und konzeptionell breit gefächert ist. Daher können Sie Wunsch- und Wahlrecht, das gesetzlich verankert ist, in Anspruch zu nehmen.

Kindertagespflege

Neben den Kindertageseinrichtungen können Familien ihre Kinder bei Tagesmüttern oder -vätern, in der sogenannten Kindertagespflege, betreuen lassen. Das Angebot der Kindertagespflege richtet sich zunehmend an die Altersgruppe der Kinder, die unter drei Jahre alt sind.

Kinderbetreuung für Kinder unter drei Jahren

Es gibt inzwischen (Stand: 31. Juli 2012) mehr als 1.900 Plätze für Kinder unter drei Jahren in Bochumer Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege.

Nähere Informationen finden Sie im Internet.

Wenn Sie Fragen zur Kinderbetreuung haben, können Sie sich gerne auch direkt beim Jugendamt informieren.

Jugendamt der Stadt Bochum

Bildungs- und Verwaltungszentrum (BVZ)

Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum
0234/910-31 05
0234/910-41 11
www.bochum.de (Jugendamt zum Thema Kinderbetreuung)

Wichtige Kontakte