Die Familienbildungsstätten sind ein Treffpunkt für Familien. Mit ihrem bunten Spektrum an Kursen schaffen die Familienbildungsstätten ein vielfältiges, familienunterstützendes Bildungsangebot für alle Bochumer Bürgerinnen und Bürger. Sie erreicht damit viele Familien in unterschiedlichen Lebensphasen: Von der Geburt bis hin zum Älterwerden gibt es zu allen Stadien des Lebens Angebote.

Insbesondere versuchen die Familienbildungsstätten auch Menschen in schwierigen Lebenssituationen anzusprechen, das heißt z. B. junge Familien, Alleinerziehende und Alleinlebende, Migrantinnen und Migranten, junge Mütter, Familien mit behinderten Familienmitgliedern oder Familien in Trennung.

Es gibt verschiedene Themenbereiche: u. a. Familie, Erziehung, Partnerschaft, Gesund leben im Familienalltag, Textiles Gestalten, Mode und Kreativität, Kochen und Kultur sowie Treffpunkt Älterwerden.

In den Kursen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • sich mit anderen Kursteilnehmenden austauschen,
  • andere Menschen kennenlernen,
  • neue Erfahrungen machen,
  • sich in vielen verschiedenen Bereichen fortbilden,
  • sich Hilfe und Unterstützung in schwierigen Situationen holen
  • oder sich einfach einmal etwas Gutes tun.

Evangelische Familienbildungsstätte TABEA

Westring 26 a, 44787 Bochum
0234/962 904 663
www.tabea-bochum.de

Familienbildungsstätte der Stadt Bochum

Anlaufstelle und Treffpunkt für alle Bochumerinnen und Bochumer

Zechenstraße 10, 44791 Bochum
0234/910–51 10
www.bochum.de/familienbildungsstaette

Katholische Familienbildungsstätte

Am Bergbaumuseum 37, 44791 Bochum
0234/950 89 25
www.kefb-bistum-essen.de

Allgemeine Informationen für Familien mit Kindern finden sie u. a. hier:

www.familienhandbuch.de
www.familienratgeber-nrw.de
www.familien-wegweiser.de

Wichtige Kontakte