Um Kindergeld zu bekommen, müssen Sie einen Antrag bei der Familienkasse stellen. Diese finden Sie bei der Agentur für Arbeit. Angestellte im öffentlichen Dienst bekommen das Kindergeld monatlich direkt von ihrem Arbeitgeber. Bei der Anmeldung Ihres Kindes beim Standesamt haben Sie eine Bescheinigung bekommen, die Sie dem Antrag beilegen müssen. Sind die Eltern geschieden oder leben getrennt, bekommt derjenige das Kindergeld, bei dem das Kind lebt.

Kindergeld erhalten Sie

  • für jedes Kind bis zum 18. Geburtstag,
  • in bestimmten Fällen für ältere Kinder unter 25 Jahren, zum Beispiel während des Studiums oder der Ausbildung, sofern die Einkommensgrenzen nicht überschritten werden
  • und für behinderte Kinder unter 25 Jahren.

Das Kindergeld beträgt z. Zt. monatlich für die ersten zwei Kinder je 194 Euro, für das dritte Kind 200 € und für jedes weitere Kind je 225 Euro.

Alleinerziehende Elternteile mit geringem Einkommen können unter bestimmten Voraussetzungen einen Kinderzuschlag erhalten. Dafür müssen Sie mit Ihren Kindern in einem gemeinsamen Haushalt leben und mit Ihrem Einkommen und Vermögen können Sie Ihr eigenes Leben finanzieren, nicht aber das Ihrer Kinder. Der Zuschlag bemisst sich nach dem Einkommen und Vermögen der Eltern sowie der Kinder und beträgt maximal 170 Euro monatlich pro Kind. Zusätzlich zu Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Sozialhilfe wird kein Kinderzuschlag gezahlt.

Unter www.kinderzuschlag.de können Sie ein Merkblatt der Bundesagentur für Arbeit sowie weitere Informationen zum Kinderzuschlag abrufen. Das Bundesfamilienministerium hat zudem einen „Kinderzuschlagsrechner“ im Internet veröffentlicht, der Eltern Auskunft geben soll, ob sie einen Anspruch auf Kinderzuschlag haben.

Bezieher_innen von Kinderzuschlag können für ihre Kinder auch Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten.

Den Antrag auf Kindergeld und Kindergeldzuschlag erhalten Sie von der Familienkasse:

Agentur für Arbeit, Familienkasse

Universitätsstr. 66, 44789 Bochum
www.arbeitsagentur.de

Wichtige Kontakte